Loading...
»»Die richtige Kleidung für das Bogenschießen auf dem 3D-Bogenparcours
Die richtige Kleidung für das Bogenschießen auf dem 3D-Bogenparcours2018-12-30T11:29:22+00:00

Die richtige Kleidung für das Bogenschießen auf dem 3D-Bogenparcours

Zum Bogenschießen auf dem Bogenparcours benötigst du nicht nur eine geeignete Bogenausrüstung und das nötige Können, sondern auch die richtige Kleidung. Bogenparcours befinden sich zumeist im Wald. Wenn man dort unterwegs ist, gibt es gewisse Gefahren und Eventualitäten, denen du mittels der richtigen Kleidungswahl vorbeugen kannst. Dieser Artikel soll dir bei der Wahl der richtigen Kleidung einen Überblick und eine kleine Hilfestellung geben.

Welche Hose sollte ich tragen?

Bei der Wahl der richtigen Beinbekleidung empfehlen wir für jede Jahreszeit lange Hosen – auch im Sommer. Der Grund dafür ist einfach die immer weiter zunehmende Zahl an Zecken in unseren Breitengraden. Lange Hosen bieten hier einen größeren Schutz als kurze Hosen, insbesondere, wenn Sie am Bein z.B. mittels eines Gummibandes zugezogen werden können. Außerdem bieten lange Hosen mehr Schutz vor Dornenhecken und Brennesseln.

Wenn du dir jetzt denkst „da schwitz‘ ich mir doch den A**** ab“, können wir dich beruhigen. Mittlerweile gibt es sehr gute Outdoorhosen* von verschiedenen Herstellern, die atmungsaktivleicht und auch im Sommer angenehm zu tragen sind. Diese Hosen sind meist mit Lüftungsschlitzen versehen die nach Belieben geöffnet und geschlossen werden können. Außerdem sind Outdoorhosen in der Regel auch wasserabweisend, sodass man sie wirklich zu jeder Jahreszeit tragen kann.

​Gibt es T-Shirts, die besonders gut geeignet sind?

Sobald es etwas wärmer wird schießen die meisten Bogenschützen nur noch im T-Shirt. Das T-Shirt ist dem Achselshirt oder dem Top im Parcours absolut vorzuziehen, auch wenn letztgenanntes natürlich wesentlich angenehmer zu tragen ist – gerade wenn es 25° C und wärmer ist. Der Grund dafür ist, dass sowohl die Sonne, als auch Steckmücken und Bremsen wesentlich weniger Angriffsfläche haben.

Gut bewährt haben sich auf dem Bogenparcours sog. Funktionsshirts*, das sind leichte und luftige T-Shirts die eigentlich für Ausdauersport entwickelt wurden und sehr gut Feuchtigkeit vom Körper weg nach außen leiten. So schwitzt du wesentlich weniger, bist aber gut vor Insekten und Sonne geschützt.

Auch für die Übergangszeit Sommer-Herbst und Frühling-Sommer eignen sich T-Shirts am Besten. Funktionsshirts gibt es auch als langarm oder Thermoshirts, die sich perfekt auch für diese Zeit eignen.

Worauf soll ich bei einer Jacke für’s Bogenschießen besonders achten?

Im Spätherbst, Winter und im sehr frühen Frühjahr wirst du nicht darum herumkommen, auch bei deinem Parcoursbesuch ein Jacke zu tragen. Wichtig dabei ist, dass du eine Jacke hast, die möglichst eng anliegend ist. Insbesondere der Bereich der Ärmel und Achseln sollte so gestaltet sein, dass sich keine oder nur wenige kleine Stofffalten bilden können, an denen die Bogensehne hängen bleiben kann.

Als perfekt für die Erfordernisse von Bogenschützen geeignet haben sich Fleecejacken* oder Softshell-Jacken* herausgestellt. Beide gibt es in verschiedenen Dicken und Winddurchlässigkeiten. Sie sind meist gestaltet, dass sie eng am Körper anliegen und auch wasserabweisend sind.

Wie sieht das richtige Schuhwerk für den Bogenparcours aus?

Auf dem Bogenparcours ist ein festes Schuhwerk das A und O. Gerade die Waldteile von Parcours bergen viele Gefahren, z.B. durch Steinchen, Eicheln oder Äste, auf denen man ausrutschen kann. Auch nasses Laub ist sehr rutschig. Zu empfehlen sind daher Schuhe, die mit ihrem Schaft über den Knöchel ragen und so die nötige Stabilität und Schutz vor dem Umknicken geben. Vor allem in steilerem Gelände und insbesondere im Herbst/Winter sollten also hohe Wanderstiefel* getragen werden. Im Sommer sind auch Wander-Halbschuhe* denkbar.

Welche Art von Regen- oder Nässeschutz ist empfehlenswert?

Eine bekannte Redewendung besagt: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung!“ – Das gilt auch beim Bogenschießen. Jedenfalls kann dich ein Regenguss gerne mal beim Parcoursbesuch überraschen. Und dann hast du nur zwei Möglichkeiten. Zurück zum Auto laufen und durchnässt nach Hause laufen oder weiter schießen, Spaß haben und dann eventuell (je nach Kleidung) durchnässt aber zufrieden abzureisen.

Für deinen Parcoursbesuch empfehlen wir dir gerade in den Übergangsmonaten oder bei wechselhaftem Wetter einen kleinen Regenschirm* und oder eine Regenjacke* mitzuführen. Auch haben sich sogenannte Gamaschen* bewährt.

Worauf ist bei der Kopfbedeckung zu achten?

Eine Kopfbedeckung ist beim Schießen auf dem Parcours ganzjährig zu empfehlen. Im Sommer hilft eine Kappe oder ein Hut gegen die Sonne und im Herbst/Winter halten beide schön warm und schützen vor Regen und Schnee. Wichtig bei der Auswahl der richtigen Kopfbedeckung ist dabei nur, dass das Schild oder die Hutkrempe nicht zu lang ist. Ein Kontakt zur Sehne beim Ausziehen des Bogens sollte vermieden werden, da dies beim Schießen unheimlich stören kann. Es gibt einige Schildkappen*, die ein sehr kurzes Schild haben. Diese sind wirklich gut für das 3D-Schießen geeignet.

Ein guter Rucksack hilft ungemein!

Wenn du auf dem Bogenparcours unterwegs bist, solltest du immer darauf achten genug zum Trinken mitzunehmen. Hierzu bietet sich natürlich ein Trekking-Rucksack* optimal an. Es kommt gar nicht so sehr darauf an, dass er sehr groß ist. Er sollte bequem zu tragen und leicht sein. Einige Rucksackmodelle haben auch integrierte Sitze. Das ist ein nettes Feature, vor allem, wenn du nicht mehr ganz so gut zu Fuß bist.

​* = Affiliate-/Werbelink

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies und andere ähnliche Technologien, um die Inhalte attraktiver zu gestalten oder dir einen besondere Services z.B. durch Einbeziehung von Drittanbietern anbieten zu können, sowie um die Besuche der Webseite zu analysieren und zu Werbezwecken. Mehr Informationen dazu, kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen. OK