​Bogenschießen - ​Allgemeine Informationen

​Mit dieser kurzen Einführung in das Thema Bogenschießen, möchten wir dir - falls du dich bislang noch nicht intensiv mit dem Bogenschießen auseinandergesetzt hast - einen ersten Einblick in den Bogensport geben. Auf folgende Themenbereiche gehen wir dabei etwas detaillierter ein:

​Einführung in das Thema Bogenschießen

Das Bogenschießen, also das Schießen mit Pfeil und Bogen, ist eine sehr vielfältige und abwechslungsreiche Sportart. Es gibt viele unterschiedliche Arten von Bogentypen, verschiedene Stilarten und diverse Disziplinen im Bogenschießen.

Der Bogensport ist ein Sport für Jung und Alt bei dem es vor allem auf das richtige Erlernen und Ausführen der Bewegungsabläufe, die nötige Konzentration und Fokussierung auf das Ziel, sowie ausreichende Kraft ankommt. Bogenschießen ist heutzutage vor allem aber auch für viele Schützinnen und Schützen ein Ausgleichssport für den oft hektischen und stressigen Arbeitsalltag. Beim Bogenschießen kann man abschalten und fokussiert sich nur auf eins - Treffen!

Bogenschießen ist aber nicht nur für alle Altersklassen geeignet, sondern auch für alle Gesellschaftsschichten und die unterschiedlichsten Interessenslagen. Der Hobbyschütze schießt beim Turnier meist direkt neben dem Leistungssportler oder dem ambitionierten Breitensportler. Dabei geht es immer familiär zu und das "du" ist gang und gäbe. Daher sprechen wir dich auf unserer Webseite auch immer mit "du" an.

Für wen ist der Bogensport geeignet?

Das Schießen mit dem Bogen ist grundsätzlich für jeden geeignet, der körperlich im Bereich Schultern, Oberkörper und Rücken keine Funktionsstörungen oder Beeinträchtigungen ​aufweist. Auch für Menschen mit Gehbehinderung oder für Diabetiker ist dieser Sport perfekt geeignet. Um mit dem Bogenschießen anzufangen ​braucht man keine Vorkenntnisse, keine anfänglich riesige Kraft und auch keine Kondition. Alles was man benötigt, kann erlernt und in der Praxis antrainiert werden. Bogenschießen ist kein Fitnesssport, sondern ein Sport der Ruhe, Stetigkeit und Konzentration benötigt. ​Es ist also auch ideal für gestresste Menschen geeignet, die Ruhe suchen oder auch für sehr lebhafte Kinder. ​Das Altersspektrum der Bogenschützen geht dabei von etwa 3 Jahren bis ins hohe Alter - ein echter Breitensport also!

​Wie kann man Bogenschießen lernen?

​Das Bogenschießen kann man am Besten bei einem Schützenverein mit Bogenabteilung oder einem speziellen Bogenverein lernen. Dort gibt es meist einen oder mehrere ausgebildete Trainer/Übungsleiter, die dir die Grundzüge des Bogenschießens, die Bewegungsabläufe, etc. beibringen können. Vereine mit Bogenschützen gibt es praktisch in jedem Landkreis in Deutschland.

Neben dem Erlernen im Verein kannst du natürlich dir das Bogenschießen auch selbst beibringen. Es gibt im Internet viele Videos, Anleitungen und Bücher zum Thema Bogenschießen und Technik. Dennoch solltest du auf den Rat eines Trainers oder erfahrenen Bogenschützen nicht verzichten, damit du die Bewegungsabläufe und andere Feinheiten des Bogenschießens von Anfang an richtig erlernst.

Außerdem bieten viele Bogensporthändler oder Trainer auch Kurse im Bogenschießen an. Gerade für Anfänger ohne eigene Ausrüstung ist das eine ideale Möglichkeit erste Kontakte mit dem Bogenschießen als Sportart zu erhalten und reinzuschnuppern.

​Wo kann man Bogenschießen praktizieren?

​Da es sich bei einem Bogen nicht um eine Waffe im Sinne des Waffengesetzes handelt, unterliegt das ​Schießen mit Bögen grundsätzlich nicht solch strengen Auflagen, wie zum Beispiel das Luftgewehrschießen. Bogenschießen kann und darf man praktisch überall dort, wo niemand dadurch gefährdet wird. Das heißt im eigenen Garten, in der Garage, im Keller oder eben auf Schießplätzen von Bogenvereinen oder auf 3D-Bogenparcours. Generell ist beim Bogensport immer auf die Sicherheit zu achten, denn ein Bogen ist kein Spielzeug und man kann sich und andere ernsthaft damit verletzen.

​Welche Ausrüstung benötigt man zum Bogenschießen?

​Die Ausrüstung des Bogenschützen besteht im wesentlichen aus folgenden Komponenten: Einem Bogen und den dazu passenden Pfeilen, der persönlichen Schutzausrüstung (Fingerschutz, Armschutz, Streifschutz), Spannschnur, Köcher, eventuell einem Bogenständer und einem Pfeilzieher. Speziell für das 3D-Bogenschießen kommt dann z.B. noch ein Pfeilkratzer, Messer und eine Zange mit dazu. Anfänger können ​insbesondere Bögen zunächst erst einmal bei einem Bogenhändler mieten, bevor sie sich einen eigenen Bogen kaufen. Dies macht vorallem deshalb Sinn, weil Anfänger recht zügig kräftiger werden und dann auch stärkere Bögen benötigen. Bei Mietbögen ist der Vorteil, dass man diese in der Regel gegen stärkere Mietbögen tauschen kann, sollte das nötig sein. Bei einem gekauften Bogen ginge das nicht. Die restliche Ausrüstung, bis auf Pfeile, kann man unter Umständen ebenfalls mieten. Da macht es allerdings Sinn sich gleich eigenes Zubehör zuzulegen. Insbesondere solch individuelle Komponenten, wie z.B. den Fingerschutz. Egal ob Tab oder Handschuh - beides muss perfekt zum Schützen passen und ideal abgestimmt sein.

Was kostet eine Bogenausrüstung?

Die Kosten für eine Bogenausrüstung variieren sehr stark. Je nach dem welchen Bogentyp man bevorzugt oder welche Stilrichtung geschossen wird kann auch eine Einsteigerausrüstung günstig oder teurer sein. Beim instinktiven Bogenschießen - mit Langbogen oder Jagdrecurvebogen - liegen die Kosten für die komplette Ausrüstung (Bogen, Pfeile, Köcher, Schutzausrüstung und etwas Zubehör) bei etwa 250,- bis 500,- EUR. Den größten Posten dabei macht der Bogen selbst und die Pfeile aus. Mindestens sechs Pfeile sollte​st ​du am Anfang ​schon kaufen, da immer mal wieder einer kaputt oder verloren gehen wird. ​Für den Kauf der deiner Einsteigerausrüstung empfehlen wir immer zu einem örtlichen Bogensportgeschäft zu gehen und die Ausrüstung dort zu kaufen, da hier auf die individuellen Besonderheiten eines jeden Schützen am Besten eingegangen werden kann. Außerdem hast du so immer einen Ansprechpartner bei Rückfragen rund um deine Ausrüstung oder das Bogenschießen generell. Die günstigen Set-Angebote im Internet mögen verlockend klingen, sind meist jedoch völlig ungeeignet ​für Einsteiger oder ​die enthaltenen Pfeile sind z.B. nicht abgestimmt auf dich und den Bogen. Damit wirst du keinen Spaß haben.

​Bis zu welcher Entfernung kann man mit dem Bogen schießen?

​Die Entfernungen bei Tunrieren und Wettkämpfen egal welcher Disziplin liegen in der Regel zwischen 18 und 70 Metern. Je nach dem welchen Bogentyp​, welche Stilart und in welcher Altersgruppe man schießt sind die Entfernungen und Scheibengrößen unterschiedlich geregelt. Ein Bogen schießt aber viel weiter als 70 Meter! Mit einem Compoundbogen kann man durchaus mehrere hundert Meter weit schießen. Auf ​Bogenparcours liegen die Entfernungen meist zwischen 10 und 40 Metern, selten gibt es auch mal Weitschüsse bis 80 Meter.